Eine Küche selber bauen

Küche selber bauenBei einem ungünstig geschnittenem Raum, können versierte Heimwerker durchaus eine Küche selber bauen. Der Eigenbau einer kompletten Küche ist natürlich nicht so einfach, wie der Bau eines einzelnen Küchenschrankes. Mit etwas handwerklichem Geschick, Ausdauer und der richtigen Anleitung ist ein Selbstbau einer Küche dennoch realisierbar. Insbesondere bei Räumen mit einer Dachschräge können herkömmliche Einbauküchen nur sehr schwer integriert werden. In so einen Fall hat man entweder die Möglichkeit eine teure Küche nach Maß fertigen zu lassen oder man wagt sich an einen Eigenbau.

Schwierigkeitsgrad:Schwierigkeitsgrad: sehr schwer



Anzeige

Planung: Eine geflieste Küche selber bauen

Die folgende Anleitung beschreibt, wie man mit relativ geringen Kosten eine geflieste Küche selber bauen kann. In der Bauanleitung werden bewusst keine Maßangaben gemacht, da jede Küche den vorhandenen Räumlichkeiten angepasst werden muss. Bevor mit der Planung der Küche begonnen wird, sollte man den betreffenden Raum genau ausmessen. Anschließend werden die Maße in einen maßstabsgerechten Plan übertragen. In diesen Plan sollte man auch den Verlauf der elektrischen Leitungen und der Wasser – Anschlüsse einzeichnen. Nachdem die Daten in den Plan übertragen wurden, kann man mit der eigentlichen Planung der Küche beginnen.

Küche selber bauen: Bauplan

Bei der Planung der Küche sollte man die folgenden Punkte beachten:

  • Falls es möglich ist, sollte  die Spüle und den Elektroherd in der Nähe der Anschlüsse positioniert werden, da ansonsten hohe Kosten für die Änderung der Installation anfallen können. Die Kochplatten sollten  möglichst im Bereich einer Außenwand oder eines Abzugsschachtes angebracht werden, so dass man über diesen einen geeigneten Dunstabzug montieren kann.
  • Bei der Planung der Küche ist es ratsam, die Standardmaße der Einbaugeräte zu berücksichtigen. Im Fachhandel werden in der Regel Einbauherde mit Maßen von 45 cm und 60 cm Breite angeboten. Für Geschirrspülmaschinen gelten die selben Maße. Für Einbau- Kühlschränke sollte man mit Breiten von 45, 50 und 60 cm planen. Die Einbauhöhe von Küchengeräten wie Spülmaschine und Kühlschrank liegen bei 81-83 cm. Für ein Backofen liegt die Höhe bei ca. 60 cm. Für die Spüle sollte man mit einer Breite von 60 cm kalkulieren. Die Spüle und die Spülmaschine sollten in der Nähe der Wasserzu- und Abflüsse untergebracht werden.  Damit man die Einbaugeräte unter der Arbeitsplatte unterbringen kann, ist ebenfalls eine Breite von 60 cm zu empfehlen.
  • Wer eine Küche selber bauen will, der sollte sich Gedanken über die Plazierung von Küchenschränken und Schubladen machen. Es ist ratsam, die Küchenutensilien so zu plazieren, dass diese am Arbeitsplatz griffbereit sind. Im Fachhandel werden praktische Küchenauszüge mit Drahtkörben in verschiedenen Breiten und Höhen angeboten, die man sehr einfach- unter der Arbeitsplatte oder in Schränken einbauen kann.
  • Die Höhe der Küchenarbeitsplatte und der Küchentheke ist zwischen 85-90 cm optimal.



Anzeige

 

Schritt für Schritt Anleitung: Eine Küche selber bauen

Nachdem die Küche geplant wurde,kann man das zum Eigenbau erforderliche Material und Werkzeug zusammenstellen. Da die Küche gefliest wird, muss der Unterbau aus einem Material gefertigt werden, an dem Fliesen gut halten. Spanplatten mit einer Stärke von 19 mm sind als Trägermaterial für die Fliesen bestens geeignet. Die Küchenfliesen sollten passend zu den übrigen Fliesen in der Küche ausgesucht werden. Es ist empfehlenswert, die Küchenarbeitsplatte mit strapazierfähigen Natursteinfliesen wie z.B. Granit oder mit Feinsteinzeug zu fliesen. Die folgenden Materialien und Werkzeuge werden zum Küche selber bauen benötigt:

Material- und Werkzeugliste anzeigen >>
Material - Liste Werkzeug - Liste
Spanplatten 19 mm stark Kreissäge
Montagewinkel Bohrmaschine
Schubladen, Auszüge Stichsäge
Fliesen Akkuschrauber
Fliesenkleber Rührgerät
Fugenmörtel Zollstock
Haftgrund Winkel
Spanplattenschrauben Zahnspachtel
Spüle Wasserwaage
Küchen - Einbaugeräte Fugengummi
[collapse]

Beim Eigenbau der Küche geht man folgendermaßen vor:

  1. Die tragende Konstruktion für die Küchenelemente wird aus 19 mm starken Spanplatten hergestellt. Damit die Arbeitsplatte eine ausreichende Stabilität erhält, ist es ratsam zwei 19 mm strake Spanplatten übereinander zu leimen. Falls man über keine Kreissäge mit Anschlag verfügt, ist es empfehlenswert, die Platten im Baumarkt auf die erforderlichen Maße sägen zu lassen.
  2. Die Bauteile werden mit Montagewinkeln und Spanplattenschrauben miteinander verbunden. Mit einer Wasserwaage und einem Winkel kontrolliert man die korrekte Position der Teile zueinander. Die Aussparungen für die Spüle und die Schubladen bzw. Auszüge können mit einer Stichsäge ausgeschnitten werden.
  3. Nachdem die tragende Küchen – Konstruktion fertig gestellt ist, können die Schankauszüge an den Seitenwänden fest geschraubt werden. Falls die Küche um die Ecke gebaut wird, so kann man den Raum in der Ecke mit einem Schwenkauszug ausnützen. Hinweis: Ein Schwenkauszug besitzt einen Mechanismus, der den Korb aus der Ecke hervorholt, sobald die Schranktüre geöffnet wird.
  4. Bevor man den Korpus der Küche fliesen kann, müssen die Spanplatten mit einem speziellen Haftgrund gestrichen werden, der gewährleistet, dass die Fliesen halten.
  5. Nach dem Trocknen des Haftgrundes wird der Fliesenkleber mit einem Rührgerät angerührt. Hinweis: Es ist ratsam flexiblen Fliesenkleber (Flexkleber) zum Verlegen der Küchenfliesen zu verwenden, da diese stark beansprucht werden.
  6. Der Fliesenkleber wird mit einem Zahnspachtel auf die Spanplatten aufgetragen. Anschließend werden die Fliesen mit Kleber bestrichen. Die Fliesen können dann verlegt werden. Damit die Fliesen über all den selben Anstand haben, sollten beim Verlegen Fugenkreuze verwendet werden.
  7. Nach dem Trocknen des Fliesenklebers wird der Fugenmörtel mit einem Fugengummi diagonal zu den Fliesen in die Fugen eingebracht. Hinweis: Zum Verfugen der Fliesen sollte man elastischen Fugenmörtel verwenden.
  8. Noch bevor der Fugenmörtel getrocknet ist, wird die überschüssige Fugenmasse mit einem feuchten Schwamm von der Oberfläche der Küchenfliesen entfernt. Die Kanten der Fliesen sollten im Bereich der Öffnungen für die Auszüge mit Profilleisten geschützt werden.



Anzeige

DIY Tipps und Hinweise zum Küche selber bauen

Die Spüle und die Küchen – Einbaugeräte kann man entsprechend der Herstellerangabe selber einbauen. In keinem Fall darf man den Küchenherd selber an die Stromversorgung anschließen. Diese Arbeit darf nur von fachlich qualifizierten Personen ausgeführt werden. Auch den Anschluss der Spüle und der Spülmaschine sollte man einem Fachmann überlassen.

Wer eine Küche selber bauen will, der sollte auch die Kosten genau kalkulieren. Neben den Küchen – Einbaugeräten fallen nicht unerhebliche Kosten für die Schubladen, Körbe und Auszüge an. Je nach Fliesenbelag können auch die Fliesen erhebliche Kosten verursachen, die in der Kalkulation berücksichtigt werden sollten.

Print Friendly, PDF & Email


Anzeige

Artikel bewerten
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)