Gartenhaus selber bauen aus Holz

Gartenhaus selber bauenWem die im Fachhandel angebotenen Gartenhäuser nicht zusagen, der kann sich mit etwas handwerklichem Geschick ein Gartenhaus selber bauen. Am einfachsten kann man eine Gartenhütte aus Holz bauen. Holz ist ein relativ günstiges Baumaterial, welches sich mit herkömmlichen Heimwerker – Werkzeugen recht einfach bearbeiten lässt. Allerdings sollten nur sehr versierte Heimwerker ein Gartenhaus in Eigenregie selber bauen, da diese Arbeit sehr viel handwerkliche Erfahrung voraussetzt. Nicht so versierte Heimwerker sind mit einem Bausatz – Gartenhaus besser bedient.

Schwierigkeitsgrad: Schwierigkeitsgrad: schwierig



Anzeige

Die Planung des Gartenhauses

Da es sich bei dem Selbstbau eines Gartenhauses um ein etwas größeres Bauprojekt handelt, sollte man dieses gründlich planen. Bei der Planung sollte man sich zuerst Gedanken über die Nutzung der Gartenhütte machen. Das Gartenhaus kann als reines Gerätehaus für Gartengeräte, als Freizeithaus oder auch als Kombination der Beiden gebaut werden. Die Größe der Gartenhütte wird durch deren Nutzung und der örtlichen Gegebenheiten bestimmt. Hinweis: Ab einer bestimmten Größe benötigt man in einigen Bundesländern eine Baugenehmigung für den Bau eines Gartenhauses. Im Rahmen der Planung sollte auch bei Bauweise der Gartenhütte festgelegt werden. Das Gartenhaus kann mit einer Rahmenkonstruktion aus Holzbalken, die mit Holzbrettern beplankt wird, oder in Massivbauweise aus Holzbohlen gebaut werden. Auch die Anzahl der Fenster und die Dachform muss bei der Planung festgelegt werden.

Material und Werkzeug zum Gartenhaus selber bauen

Bei etwas größeren Bauprojekten ist es ratsam, dass dazu notwendige Baumaterial und Werkzeug sorgfältig zusammenzustellen, damit keine unnötigen Verzögerungen beim Bau auftreten. Bei der Auswahl der Fenster und Türen sollte man möglichst Standardmaße verwenden, da Sonderanfertigungen in der Regel relativ teuer sind. Zudem sind Gartenhaus – Fenster und Türen in Standardmaßen in jedem Baumarkt erhältlich. Die nachfolgende Material und Werkzeug – Liste zeigt die notwendigen Utensilien für den Selbstbau eines Gartenhauses aus Holz mit Pultdach.

Material- und Werzeug - Liste anzeigen >>
Material - Liste Werkzeug - Liste
Holzbalken 12x12 cm Kapp- Gehrungssäge
Dachsparren 6x12 cm Wasserwaage
Schalungsbretter 26 mm stark Zollstock
Montagewinkel Hammer
Dachpappe Akkuschrauber
Fenster Spaten und Schaufel
Gartenhaustüre mit Türrahmen Stampfer oder Rüttelplatte
Betonplatten
Sand/Kiesgemisch

[collapse]

Das Fundament für das Gartenhaus bauen

Fundament für das Gartenhaus bauenBevor man mit dem eigentlichen Bau der Gartenhütte beginnen kann, muss ein geeignetes Fundament für diese hergestellt werden. In keinem Fall ist es zu empfehlen, das Gartenhaus direkt auf den Erdboden zu stellen, da die tragende Holzkonstruktion ansonsten sehr schnell zu faulen beginnt. Am Besten eignet sich eine Bodenplatte aus Beton. Allerdings ist die Herstellung recht aufwendig und wenn das Gartenhaus später einmal entfernt werden soll, so kann die Betonbodenplatte nur mit erheblichem Aufwand beseitigt werden. Wesentlich einfacher lässt sich ein Fundament für ein Gartenhaus mit einem Sand/Kiesgemisch und Beton – Terrassenplatten herstellen. Für kleine Gartenhäuser ist ein derartiges Fundament bei tragfähigem Untergrund in der Regel ausreichend.



Anzeige

Beim Bau des Gartenhaus Fundamentes geht man wie folgt vor:

  1. Zuerst hebt man den Erdboden, in dem Bereich, in dem die Gartenhütte später stehen soll bis auf eine Tiefe von ca. 50 cm aus. Anschließend wird die Grube mit einem Sand/Kiesgemisch aufgefüllt. Das Sand/Kiesgemisch verdichtet dabei man schichtweise mit einem Stampfer oder einer Rüttelplatte.
  2. Auf der ebenen Fundament – Oberfläche werden nun Betonplatten in einem Abstand von ca. 50 cm verlegt. Mit einer Wasserwaage und einer Setzlatte kontrolliert man die korrekte Position der Betonplatten. Gegebenenfalls müssen die Platten etwas korrigiert werden. Hinweis: Die Betonplatten sollten über das umgebende Terrain hinausragen, damit die tragende Holzkonstruktion keinen Kontakt mit dem Erdboden bekommt.
  3. Auf dem Platten – Fundament kann man nun die tragende Konstruktion für das Gartenhaus problemlos und sicher aufstellen. Hinweis: Es ist ratsam, unter den Holzbalken Streifen aus Dachpappe zu legen, damit die Balken über die Betonplatten keine Feuchtigkeit ziehen können.

Anleitung: Ein Pultdach – Gartenhaus selber bauen

Gartenhaus selber bauen: BauplanAm einfachsten ist der Selbstbau einer Gartenhütte mit Pultdach. Wichtig beim Bau ist, dass das Pultdach eine ausreichende Dachneigung erhält, damit das Regenwasser ungehindert abfließen kann. Die tragende Konstruktion aus 12×12 cm starken Holzbalken kann direkt auf dem oben beschriebenen Fundament errichtet werden. Hinweis: Beim Bau der tragenden Konstruktion sollte man, wenn möglich, zu zweit arbeiten, solange bis die Konstruktion sicher steht. Die Holzschalung und das Dach kann man relativ problemlos alleine anbringen. Zum Verkleiden der tragenden Holzkonstruktion können 26 mm starke Holzbretter verwendet werden.



Anzeige

  1. Als Erstes wird die tragende Holzkonstruktion, wie aus dem Bauplan ersichtlich, mit Montagewinkeln zusammengebaut. Mit einer Wasserwaage sollte man bei dieser Arbeit die korrekte Position der Balken kontrollieren. Vorne sollten die tragenden Balken ca. 15-20 cm höher sein, damit ein ausreichendes Gefälle entsteht und das Regenwasser problemlos abfließen kann.
  2. Beim Gartenhaus selber bauen sollte man auch an den Fußboden denken. Am Boden des Gartenhauses werden dazu in einem Abstand von ca. 50 cm 12×12 cm starke Holzbalken verlegt, die mit Montagewinkeln mit der Konstruktion verbunden werden. Auf diesen Holzbalken kann man nun die Bodenbretter verlegen.
  3. In die Bereiche, in denen die Türe und die Fenster eingebaut werden sollen, müssen senkrechte und waagrechte Stützbalken eingezogen werden, um den Tür und Fensterrahmen einen ausreichenden Halt zu geben.
  4. Nun können die 6×12 cm Dachsparren auf der tragenden Holz-Konstruktion befestigt werden. Die Dachsparren sollten einen Abstand von ca. 50 cm  und einen Überstand vorne und hinten von ca. 40 cm haben. Der Raum zwischen den Dachsparren wird mit 50 cm langen Brettern verschlossen.
  5. Jetzt kann man die Seitenwände und das Dach des Gartenhauses mit den 26 mm starken Schalbrettern verschalen. Danach werden die Aussparungen für die Fenster und die Türe an den vorbereiteten Stellen ausgesägt. Anschließend werden die Türe und die Fenster in die Aussparungen eingesetzt und entsprechend der Herstellerangabe befestigt.
  6. Zum Schluss verlegt man auf dem Dach des Gartenhauses Dachpappe oder deckt dieses bei ausreichender Dachneigung mit Dachpappschindeln ein.

Wie man ein Blockbohlen – Gartenhaus selber bauen kann wird hier >>  beschrieben: