Heizkörper abmontieren

Heizkörper abmontierenFalls man vor hat, die Heizung auszutauschen oder die Wände neu gestrichen werden sollen, so muss man die Heizkörper abmontieren. Im Prinzip ist das Heizkörper demontieren eine einfache Arbeit, die man selber machen kann. Dennoch ist es ratsam einige grundlegende Dinge bei der Demontage zu beachten, damit die Wohnung nach dem Entfernen der Radiatoren nicht unter Wasser steht. Im Folgenden werden einige Tipps und Ratschläge gegeben, damit diese Arbeit gelingt.

Schwierigkeitsgrad:leicht




Anzeige

Werkzeug zum Heizkörper abmontieren:

In jedem Fall ist es empfehlenswert, vor der der Demontage der Heizkörper die dazu notwendigen Werkzeuge und Hilfsmittel zusammenzustellen, damit es in der Wohnung nicht zu einer Überschwemmung kommt. Die zum Entfernen der Heizkörper erforderlichen Werkzeuge sollten in jeder Heimwerker – Werkstatt zu finden sein. Je nach Heizkörpergröße und Typ kann beim Demontieren der Radiatoren relativ viel Wasser ausfließen. Daher sollten in jedem Fall geeignete Gefäße bereit stehen, mit denen man das Heizungswasser auffangen kann. Die nachfolgende Liste zeigt die zum Heizkörper Abmontieren erforderlichen Werkzeuge und Hilfsmittel:

Werkzeug und Hilfsmittel - Liste anzeigen >>
Werkzeug und Hilfsmittel - Liste
Rohrzange
Gabelschlüssel
Heizungsentlüftungsschlüssel
Imbusschlüssel oder Schraubendreher
Auffanggefäß
Lappen
[collapse]

 

Schritt für Schritt Anleitung: Heizkörper demontieren

Die folgende Anleitung beschreibt das Demontieren eines Kompaktheizkörpers. Bei diesem Heizkörpertyp befindet sich das Heizungsvorlaufventil an der linken oberen Seite. Das Heizungsrücklaufventil ist unten auf der linken Seite des Heizkörpers. Das Heizungsentlüftungsventil findet man auf der rechten Seite oben.




Anzeige

Bei der Demontage eines Kompaktheizkörpers geht man folgendermaßen vor:

Heizkörper abmontieren: Thermostatventil zudrehenDa das Heizungssystem unter Druck steht, muss vor dem Heizkörper abmontieren der Wasserzulauf abgesperrt werden. Dazu dreht man als Erstes das Thermostatventil vollständig zu. Somit kann der Heizkörper nicht mehr von Heizungswasser durchströmt werden.

 

 

 

Heizkörper demontieren: Rücklauf abdrehenAls Nächstes muss dass Rücklaufventil  am Radiator geschlossen werden, damit der Heizkörper vollständig von dem Heizkreislauf getrennt ist. In der Regel werden heute zutage absperrbare Rücklaufventile montiert. Diese besitzen vorne eine Kappe, die abgeschraubt werden muss. Je nach Bauart erkennt man dann eine Imbusschraube oder eine Schlitzschraube, die nun mit einem Imbusschlüssel oder einem passenden Schraubendreher zugeschraubt wird. Hinweis: Es gibt auch Heizkörper bei denen kein absperrbares Rücklaufventil montiert ist. In so einem Fall muss das gesamte Heizungswasser abgelassen werden, bevor man mit dem Heizkörper demontieren beginnen kann, da ansonsten eine Überflutung des Raumes droht. Diese Arbeit sollte man einen Fachmann erledigen lassen, um Schäden an der Heizungsanlage und am Gebäude zu vermeiden.

 

Heizkörper abmontieren: EntlüftenNachdem das Zulauf- und das Ablaufventil abgedreht wurden, muss der Restdruck im Heizkörper abgelassen werden. Das Entlüftungsventil befindet sich seitlich links oben am Heizkörper. Zum Öffnen des Ventils benötigt man einen speziellen Entlüftungsschlüssel. Bevor man das Entlüftungsventil mit dem Entlüftungsschlüssel aufdreht, ist es ratsam, ein Gefäß unter das Ventil zu halten, um das austretende Heizungswasser aufzufangen. Hinweis: Sollte Wasser über längere Zeit aus dem Entlüftungsventil austreten, so ist dies ein Indiz dafür, dass die Ventile (Vor- und Rücklauf) nicht dicht schließen. Sollte nach mehrmaligem Zu- und Aufdrehen der Ventile immer noch Wasser aus dem Entlüftungsventil austreten, so muss vor dem Heizkörper Abmontieren das gesamte Heizungswasser im Heizungssystem abgelassen werden.Wenn kein Heizungswasser mehr aus dem Entlüftungsventil austritt, wird das Ventil wieder geschlossen.

 

Heizkörper abmontieren: Rücklaufmutter lösenAls Nächstes wird die Verschraubung am Rücklaufventil gelöst. Bevor man mit der Arbeit beginnt, sollte man ein Gefäß unter die Verschraubung stellen, um das austretende Wasser aufzufangen. Die Verschraubung kann man mit einer Rohrzange oder einem passenden Gabelschlüssel lösen. Wenn kein Wasser mehr aus dem Heizkörper austritt, öffnet man das Entlüftungsventil nochmals, da mit das Restwasser herausfließen kann.

 

 

 

Heizkörper demontieren: Zulaufmutter aufschraubenNun kann man die Verschraubung am Thermostatventil mit einer Rohrzange oder einem Gabelschlüssel lösen. Anschließend werden die Verschraubungen an der Heizkörperkonsole gelöst. Jetzt kann man den Heizkörper abnehmen. Hinweis: Es ist empfehlenswert ein großes Tuch beim Heizkörper abmontieren unter zu legen, da  immer noch Restwasser austreten kann.

 

 




Anzeige

Den Heizkörper montieren

Gleich aus welchem Grund man den Heizkörper abmontiert hat, nach dem Demontage erfolgt in der Regel die Montage. Zuerst wird der Heizkörper an der Wandkonsole befestigt. Anschließend wird der Heizkörper an dem Rücklaufventil und an dem Zulaufventil verschraubt.

  1. Nachdem alle Verschraubungen fest sitzen, öffnet man zuerst das Rücklaufventil. Man wartet ab, bis das Heizungswasser in den Heizkörper hinein geströmt ist.
  2. Nach einiger Zeit, wenn sich das Wasser im Heizkörper gesetzt und beruhigt hat, entlüftet man den Heizkörper am Entlüftungsventil. Das austretende Wasser kann man wieder in einer kleinen Schüssel oder mit einem Lappen auffangen. Zur Sicherheit werden nochmals alle Verschraubungen auf Dichtheit überprüft.
  3. Zum Schluß kann man das Thermostatventil öffnen.

Tipps zum Heizkörper abmontieren

  • In keinem Fall sollte man die bei der Demontage des Heizkörpers austretende Wassermenge unterschätzen. Daher ist es ratsam, genügend Lappen und Auffanggefäße zur Hand zu haben. Auch ein Nass-Staubsauger kann beim Heizkörper abmontieren sehr nützlich sein.
  • Heizkörper, die über kein absperrbares Rücklaufventil verfügen, sollten nur von einem Fachmann demontiert werden. Auch wenn man sich bei der Demontage oder Montage unsicher ist, sollte immer ein Fachmann um Rat gefragt werden.
  • Nach dem Demontieren und anschließenden Montieren der Heizkörper sollte man das Entlüften sorgfältig durchführen. Wie man Heizkörper fachgerecht entlüften kann wird hier >>   beschrieben.

Artikel bewerten
User Rating: 0.0 (0 votes)
Sending