Stelzenhaus selber bauen

Stelzenhaus selber bauen: Anleitung

Wer ein Stelzenhaus selber bauen will, der hat die Wahl zwischen einem Bausatz oder einer Eigenkonstruktion. Eine Eigenkonstruktion ist nur für versierte Heimwerker zu empfehlen. Ein Stelzenhaus hat im Vergleich zu einem Baumhaus den Vorteil, dass man dieses unabhängig von einem Baum nahezu überall aufstellen kann. Beim Selbstbau eines Stelzenhauses sollte man darauf achten, dass das verwendete Baumaterial ausreichend stark dimensioniert ist. Des weiteren müssen alle Bauteile stabil miteinander verbunden werden.

Schwierigkeitsgrad: Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer

 



Anzeige

Das Stelzenhaus planen

Bevor man mit einem Eigenbau beginnen kann, ist es ratsam, das Stelzenhaus sorgfältig zu planen. Ein wichtiges Kriterium bei der Planung ist die Stabilität. Damit das Stelzenhaus eine sicheren Stand hat, sollten die Stelzen nicht zu hoch sein. Der Boden das Spielhauses sollte nicht über 150 cm liegen. Zum Einen ist die Absturzhöhe bei einem Sturz nicht zu hoch und zum Anderen sind bei einer Höhe von 150 cm die Hebelkräfte, die auf die Konstruktion einwirken nicht allzu hoch, so dass das Stelzenhaus relativ sicher steht. Hinweis: Die Stelzen dürfen nicht direkt in den Erdboden eingelassen werden, da diese ansonsten sehr schnell zu faulen beginnen. Daher ist es ratsam, die Stelzen auf Pfostenträgern aus Stahl zu montieren. Die nachfolgende Bauanleitung zeigt, wie man ein Spitzdach – Stelzenhaus selber bauen kann.

Material zum Stelzenhaus selber bauen zusammenstellen

Damit beim Bau keine Verzögerungen auftreten, ist es ratsam, das notwendige Baumaterial sorgfältig zusammenzustellen. Zudem erleichtert eine Materialzusammenstellung die Kostenkalkulation erheblich. Die zum Eigenbau erforderlichen Materialien sind in jedem Baumarkt oder Baustoffhandel erhältlich. Die folgende Liste zeigt die zum Selbstbau eines Stelzenhauses notwendigen Materialien und Werkzeuge.



Anzeige

Material - und Werkzeug - Liste anzeigen >>
Material - Liste Werkzeug - Liste
4 Holzbalken 12x12x300 cm Kreissäge
8 Holzbalken 12x12x150 cm Akkuschrauber
8 Holzbalken 12x12x70 cm mit 45° Schräge Rührgerät
4 Holzbalken 10x6x200 cm Stampfer
Holzbretter 26 mm stark Zollstock
Montagewinkel und Montagebänder Wasserwaage
4 Pfostenträger
Dachpappe und Dachpappnägel
Beton

[collapse]

 

Anleitung: Ein Stelzenhaus selber bauen

Stelzenhaus selber bauen

Die nachfolgende Bauanleitung beschreibt den Bau eines Stelzenhauses mit einem Spitzdach. Wie bei jedem Haus beginnt man beim Bau eines Stelzenhauses mit dem Fundament. Das Fundament wird mit Hilfe von Pfostenträgern hergestellt, die den senkrechten Tragbalken einen festen Halt bieten. Die Balkenträger werden dazu in den Erdboden einbetoniert. Die Löcher für die Balkenträger sollten  bis auf eine Tiefe von ca. 80 cm ausgehoben und ca. 30 cm mit einem Sand/Kiesgemisch aufgefüllt werden. Das Sand/Kiesgemisch wird anschließend mit einem Stampfer verdichtet. Nun kann man die Löcher mit Beton auffüllen und die Balkenträger positionieren. Die Balkenträger müssen einen Abstand von 150 cm (Innenseite zu Innenseite gemessen) besitzen. Beim Positionieren der Balkenträger ist darauf zu achten, dass diese exakt im rechten Winkel zueinander und absolut senkrecht stehen. Hinweis: Bis der Beton getrocknet ist, sollte man die Balkenträger mit Holzlatten sichern.Nach dem Trocknen des Betons werden die senkrechten Pfosten auf den Balkenträgern montiert. Bei der Montage der Pfosten ist darauf zu achten, dass diese senkrecht stehen. Die Position sollte man mit einer Wasserwaage kontrollieren.

  1. Als Nächstes montiert man die waagrechten Querbalken in einer Höhe von ca. 150 cm. Die Querbalken sollte man, wie aus dem Bauplan ersichtlich, mit einer Wasserwaage exakt ausrichten und mit Montagewinkeln und Bändern montieren. Hinweis: Beim Verschrauben der Montagewinkel ist darauf zu achten, dass die Schraubenköpfe sauber versenkt werden, da ansonsten Verletzungsgefahr besteht.
  2. Die Konstruktion des  Stelzenhauses muss noch mit Schrägbalken versteift werden. Wie aus dem Bauplan erkennbar werden dazu 120×120 mm Balken im 45° Winkel abgeschrägt. Die Balken werden anschließend mit Montagebändern und langen Schrauben befestigt.
  3. Bevor man den Boden an der Konstruktion befestigen kann, sollte man in der Mitte noch einen 120×120 mm Balken mit Montagewinkeln befestigen, damit die Bodendielen unterstützt werden und sich bei Belastung nicht durchbiegen.
  4. Nun kann man die 26 mm starken Bodenbretter mit Schrauben an der Konstruktion befestigen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Schraubenköpfe sauber versenkt werden.
  5. Damit das Stelzenhaus eine ausreichende Stabilität erhält, werden nun, wie aus dem Bauplan ersichtlich, oben ringsum Querbalken montiert. Als Nächstes werden die die Seitenwände, die aus 26 mm starken Holzbrettern zurecht gesägt werden, mit Schrauben an der Konstruktion befestigt.
  6. Der Einstieg des Stelzenhauses wird durch zwei Balken gebildet, die am Boden und am oberen Querbalken mit Montagewinkeln befestigt werden. Die Einstiegsseite kann nun ebenfalls mit Holzbrettern verschalt werden.



Anzeige

Das Dach für das Stelzenhaus selber bauen

Das Stelzenhaus wird mit einem 45° Spitzdach ausgestattet. Die Dachsparren werden aus 10×60 cm Holzbalken hergestellt. Die Dachsparren kann man mit Montagewinkeln befestigen. Die so gebildeten Dachdreiecke werden anschließend alle 50 cm mit langen Nägeln an der Konstruktion des Stelzenhauses befestigt. Danach können die Dachsparren mit Holzbrettern verschalt werden. Damit das Dach dicht ist, sollte man noch mit Dachpappnägeln Bitumenbahnen befestigen. Die Dachpappbahnen werden mit einer Überlappung von mindestens 30 cm verlegt. Beim Verlegen der Bitumenbahnen beginnt man mit der ersten Bahn unten am Dach.

DIY – Tipps zum Stelzenhaus bauen

  • Falls man als nicht so versierter Heimwerker ein Stelzenhaus selber bauen will, ist es ratsam, auf einen Bausatz zurückzugreifen. Im Fachhandel werden Stelzenhaus – Bausätze angeboten, die sich relativ leicht zusammenbauen lassen.
  • Damit das Stelzenhaus gegen die Witterung geschützt ist, sollte man dieses mit einer Holzschutzfarbe streichen. Dabei ist es empfehlenswert,  eine ungiftige Holzschutzfarbe zu verwenden, die für Kinderspielzeug zugelassen ist.
  • Bevor man Kinder in dem Stelzenhaus spielen lässt, muss die Stabilität der Konstruktion unbedingt überprüft werden.

Artikel bewerten
User Rating: 3.5 (2 votes)
Sending