Esstisch selber bauen

Esstisch selber bauen: AnleitungMit dem richtigen Werkzeug und etwas handwerklichem Geschick kann man durchaus einen Esstisch selber bauen. Die folgende Bauanleitung zeigt den Eigenbau eines einfachen, eleganten Esstisches, der in relativ kurzer Zeit gebaut werden kann. Die zum Selbstbau notwendigen Materialien sind in jedem Baumarkt erhältlich. Das zum Bau erforderliche Werkzeug dürfte in jeder DIY – Werkstatt zu finden sein. Falls dennoch ein bestimmtes Werkzeug fehlen sollte , so kann man sich dieses meistens recht günstig in einem Werkzeugverleih ausleihen.

Schwierigkeitsgrad: Schwierigkeitsgrad 3

 




Anzeige

Das Material und Werkzeug zum Esstisch selber bauen zusammenstellen

Damit der Eigenbau des Esstisches gelingt und man nicht unnötig beim Bau durch fehlendes Material oder Werkzeug aufgehalten wird, ist es ratsam alle zum Bau notwendigen Utensilien sorgfältig zusammenzustellen. Das Holz für den Tisch sollte möglichst frei von Rissen und durchgehenden Ästen sein. Wenn der Esstisch nicht mit einer Lackfarbe gestrichen werden soll, so ist es empfehlenswert beim Kauf des Holzes auf eine schöne Maserung zu achten.

Material- und Werkzeug - Liste anzeigen >>
Material - Liste Werkzeug - Liste
Schichtholzplatte 160x100x3 cm Kreissäge
4 Leimbinder 12x12x73 cm Bohrmaschine
2 Holzbretter 136x10x3 cm Dübelgerät
2 Holzbretter 76x10x3 cm Schwingschleifer
Holzdübel d12 mm Oberfräse
Holzleim Holzhammer
Schleifpapier Winkeleisen
Holzlack oder Holzwachs Wasserwaage

[collapse]

Hinweis: Um beim Bau des Esstisches Zeit zu sparen, sollte man das Holz schon im Baumarkt auf die erforderlichen Maße zusägen lassen. Einige Baumärkte bieten diesen Service beim Kauf der Ware kostenlos an.

Anleitung mit Bauplan: Einen Esstisch selber bauen

 
Esstisch selber bauen: Seitenansicht
Esstisch selber bauen: Sicht von unten




Anzeige

Auch wenn die Konstruktion des Esstisches auf den ersten Blick recht einfach wirkt, sollte man die Arbeit nicht unterschätzen. Auf Grund der Größe des Tisches führen schon geringfügige Ungenauigkeiten beim Bau zu Materialverspannungen, die sich negativ auf die Optik des Esstisches auswirken. Beim Esstisch selber bauen geht man wie folgt vor:

  1. Zuerst werden die Bauteile auf die erforderlichen Maße zugesägt. Zum Sägen der Tischplatte sollte man eine präzise Kreissäge mit Anschlag verwenden. Die Tischfüße werden am Besten mit einer Gehrungssäge abgelängt, um einen exakten rechtwinkligen Schnitt zu erhalten.
  2. Die Kanten der Holz – Bauteile sollten vor dem Zusammenbau mit einer Oberfräse abgefast werden. Hinweis: Zum Einen besteht durch scharfe Kanten eine erhebliche Verletzungsgefahr. Zum Anderen neigen scharfe Holzkanten zum Ausbrechen, so dass diese nach einiger Zeit unansehnlich aussehen,
  3. Nachdem die Holzteile auf die erforderlichen Maße zugesägt sind, kann man mit dem Zusammenbau des Esstisches beginnen. Beim Bau wird aus optischen Gründen auf Schrauben und Montagwinkeln verzichtet. Der Esstisch wird nur mit Holzdübeln und Holzleim zusammengehalten.
  4. Damit man die Holzteile mit Holzdübeln miteinander verbinden kann, müssen die entsprechenden Bohrungen sehr exakt gebohrt werden. Daher ist es ratsam, zum Bohren der Dübellöcher eine Bohrmaschine und ein Dübelgerät zu verwenden. Das Dübelgerät gewährleistet, dass die Bohrungen absolut senkrecht und vor allem an der richtigen Stelle gesetzt werden. Das Dübelschema kann man aus dem Bauplan entnehmen.
  5. Nun werden die Holzdübel in die Tischfüße eingeleimt. Anschließend verbindet man mit Holzleim jeweils 2 Tischbeine mit einer 76x10x3 cm Holzstrebe.
  6. Jetzt werden die beiden Tischbeinpaare aufgestellt und mit den beiden langen Holzstreben miteinander verbunden. Wichtig bei dieser Arbeit ist, dass der Tischrahmen genau im rechten Winkel ist. Daher sollte man den Winkel mit einem Winkeleisen kontrollieren.
  7. Wenn man exakt gearbeitet hat, sollte sich die Tischplatte auf das Untergestell aufsetzen lassen. Dazu werden die Riffeldübel zuerst in den Holzrahmen eingeleimt. Anschließend setzt man die Tischplatte mit den Bohrungen für die Riffeldübel auf den Rahmen und leimt diese fest.
  8. Zum Schluß wird der Esstisch mit einem Schwingschleifer geschliffen. Eventuell vorhandene Überstände können bei dieser Arbeit ebenfalls beseitigt werden. Beim Schleifen beginnt  man mit Schleifpapier der Körnung 120 und arbeitet sich Schritt für Schritt bis zu einer Körnung von 240 vor.
  9. Oberflächenbehandlung: Die Holzoberfläche des Esstisches sollte entweder mit einem Holzlack gestrichen oder mit Holzwachs behandelt werden, um diese vor Schmutz zu schützen. Bevor man mit der Oberflächenbehandlung beginnen kann, muss der Schleifstaub sorgfältig entfernt werden. Dazu kann man ein leicht angefeuchtetes Tuch verwenden, nachdem man den groben Staub zuvor mit einem Besen oder Staubsauger entfernt hat.
  10. Wer einen Esstisch selber bauen will, der ohne Holzdübel hergestellt wird, für den könnte diese Anleitung >> interessant sein.




Anzeige

Esstisch selber bauen: Tipps und Ratschläge

Damit der Selbstbau des Esstisches gelingt, sollte man die folgenden Tipps und Ratschläge befolgen. Auch wenn die Konstruktion des Tisches nicht besonders kompliziert ist, erfordert der Bau doch ein gewisses handwerkliches Geschick.

  • Bei der Auswahl des Holzes für den Tisch, sollte man großen Wert auf die Qualität legen. Man kann zwar zum Esstisch selber bauen herkömmliches Holz verwenden. Allerdings besteht die Gefahr, dass sich dieses verzieht. Daher ist es besser, den Tisch aus Leimholz zu bauen, auch wenn dises etwas teurer ist.
  • Beim Bau muss darauf geachtet werden, dass die Bohrungen für die Holzdübel exakt ausgeführt werden. Schon geringfügige Abweichungen führen dazu, dass sich der Esstisch nicht mehr richtig zusammenbauen läßt.
  • Da die Holzoberfläche bei einem Esstisch hartnäckigen Verschmutzungen wie z.B. Fett ausgesetzt ist, sollte diese mit einem geeigneten Holzschutz behandelt werden.

Artikel bewerten
User Rating: 0.0 (0 votes)
Sending