Linoleum verlegen: Anleitung und Tipps

Linoleum verlegenIm Prinzip ist es zwar möglich das Linoleum Verlegen selber durchzuführen. Allerdings sollte diese Arbeit nur von sehr versierten Heimwerkern ausgeführt werden, da die Verlegung von Einem Linoleumboden sehr viel Erfahrung und handwerkliches Geschick voraussetzt. Linoleum ist ein Naturmaterial, welches aus Leinöl, Naturharzen, Trockenstoffen Jutegewebe und Kalksteinmehl hergestellt wird. Die Oberfläche eines Linoleumbodens sieht ähnlich wie ein PVC Boden aus, doch die Verlegung ist wesentlich aufwendiger. Nachfolgend wird Schritt für Schritt beschrieben, wie man selber Linoleum verlegen kann.

Schwierigkeitsgrad: Schwierigkeitsgrad: schwierig

Untergrund zum Linoleum verlegen vorbereiten

Nicht jeder Untergrund ist gleichermaßen zum Verlegen von Linoleumboden geeignet. Der Untergrund muss tragfähige, rissfrei, eben und trocken sein. Der Untergrund muss des weiteren auch saugfähig sein, damit der zum Verlegen notwendige Klebstoff gut haftet. D.h. Untergründe wie grundierte Estriche oder Gussasphalt müssen vor dem Linoleum Verlegen mit einer Spachtelmasse auf Zementbasis gespachtelt werden. Auch Risse müssen vor dem Verlegen gespachtelt werden. Zum Beseitigen von Unebenheiten kann ein Fließspachtel verwendet werden.

Falls der Linoleumboden auf einem Fliesenbelag verlegt werden soll, so ist es empfehlenswert, diesen vorher zu entfernen. Alternativ kann man auf dem Fliesenbelag auch eine spezielle Isoliermasse auftragen.  Wichtig ist, dass die Fliesenfugen sauber gespachtelt werden, da sich diese ansonsten in dem Linoleumbelag abzeichnen. Auch bei einem nicht unterkellerten Raum ist es ratsam, Isoliermasse aufzutragen, damit keine Feuchtigkeit von unten in den Linoleum eindringen kann.

Im Prinzip kann man Linoleum auch auf einem Holzdielenboden verlegen. Allerdings arbeitet das Holz, so dass sich nach einiger Zeit die Fugen wischen den Holzdielen abzeichnen werden. Daher ist es zu empfehlen spezielle Verlege-Spanplatten auf dem Holzboden fest zu schrauben. Die Fugen zwischen den Verlegeplatten müssen anschließend mit einer speziellen Fugenmasse verschlossen werden.

Material und Werkzeug zusammenstellen

Es ist wichtig, dass man den Linoleumboden rechtzeitig vor dem Verlegen kauft, da dieser sich mindestens 24 Stunden in dem Raum indem dieser verlegt werden soll, akklimatisieren muss. Der zum Kleben verwendete Klebstoff sollte schnell abbinden, so dass sich der Linoleumboden nach dem aufbringen nicht mehr verziehen kann. Hinweis: Bei einem Linoleumbelag kann es noch nach dem Verlegen zu natürlichen Dimensionsänderungen kommen, welche nur durch einen schnell abbindenden Klebstoff verhindert werden können. Zum Verkleben spezielle 2-k- Dispersions-Linoleumklebstoffe verwendet werden. In keinem Fall sollte man einen herkömmlichen Dispersionsklebstoff zum kleben benutzen. Die folgenden Materialien und Werkzeuge werden zum Linoleum Verlegen benötigt:

Material- und Werkzeug Liste anzeigen >>
Material - Liste Werkzeug - Liste
Linoleum Heißluftföhn
Wandanschlüsse Fugenfräse
Linoleumkleber Wandschmiege
Schweißband Teppichmesser / Hakenklinge
Spachtel und/oder Isoliermasse Bodenwalze
Anreisser
Zahnspachtel
Zollstock
[collapse]

Schritt für Schritt Anleitung: Linoleum verlegen